BVK - Personlavorsorge des Kantons Zürich BVK



30. September 2017

Performance (YTD):
6,2%
Deckungsgrad:
97,3%

Die grösste Pensionskasse der Schweiz öffnet sich für Arbeitgeber ausserhalb des Kantons Zürich

26.10.2017

Um den neuen Kundenbedürfnissen zu entsprechen und flexibler auf dem Markt aufzutreten, hat die BVK ihre rechtlichen Grundlagen angepasst. Neu kann die BVK auch für Arbeitgeber die Personalvorsorge betreiben, die nicht mit dem Kanton Zürich verbunden sind. Voraussetzung ist, dass diese Anschlüsse im Gesamtinteresse der Kasse bzw. ihrer Versicherten und der angeschlossenen Arbeitgeber sind. Mit dieser Anpassung kann die BVK ihre vorteilhafte Risiko- und Versichertenstruktur langfristig sichern.

Aufgrund der bisher geltenden Anschlussvoraussetzungen konnte die BVK ausschliesslich Arbeitgeber anschliessen, die wirtschaftlich oder finanziell eng mit dem Kanton Zürich verbunden waren. Mit der Anpassung der rechtlichen Grundlagen kann die BVK die Personalvorsorge neu für Arbeitgeber aus der ganzen Schweiz betreiben. Für grosse Kollektive der Branchen Gesundheit, Bildung und Verwaltung ist die BVK besonders gut aufgestellt. Sie ist aber generell offen für Neuanschlüsse, sofern diese im Gesamtinteresse der Kasse bzw. ihrer Versicherten und angeschlossenen Arbeitgeber sind.

Mit der beschlossenen Öffnung können neue, attraktive Kunden angegangen werden. «Die BVK überzeugt durch eine sehr vorteilhafte Versichertenstruktur, eine überdurchschnittliche Performance sowie zeitgemässe technische Grundlagen», sagt Bruno Zanella, Präsident des BVK-Stiftungsrats. «Die schweizweite Öffnung schafft optimale Voraussetzungen, um Arbeitgeber anzuschliessen, welche diese vorteilhafte Versichertenstruktur der BVK unterstützen», so Zanella.

Attraktive Zusatzprodukte, bedarfsgerechte Absicherung
Zusätzlich erweitert die BVK ihre aktuelle Produktpalette mit zwei neuen Vorsorgelösungen. Der bestehende Vorsorgeplan zeichnet sich bereits durch hohe Sparbeiträge und sehr gute Leistungen im Alter, bei Invalidität und Tod aus. Die angeschlossenen Arbeitgeber können diesen Vorsorgeplan ab sofort mit weiterführenden Zusatzleistungen ergänzen. Die beiden modernen Zusatzpläne sind auf spezifische Kundenbedürfnisse verschiedener Versichertengruppen ausgerichtet.

Thomas R. Schönbächler, Vorsitzender der BVK-Geschäftsleitung, betont: «Mit den beiden neuen Vorsorgeplänen bieten wir unseren bereits angeschlossenen Arbeitgebern die Möglichkeit, ihre Anstellungsbedingungen noch attraktiver zu gestalten und die Vorsorge auf ihre Bedürfnisse auszurichten. Eine grosszügige Zusatzvorsorge wird immer entscheidender im Wettbewerb um Talente.»

Weiterführende Informationen zur Zusatzvorsorge der BVK
www.bvk.ch/gesamtvorsorge
www.bvk.ch/ergaenzungsvorsorge