BVK - Personlavorsorge des Kantons Zürich BVK



30. April 2017

Performance (YTD):
3,5%
Deckungsgrad:
95,4%

Festhypotheken

Festhypotheken haben einen festen, unveränderlichen Zinssatz während einer bestimmten Laufzeit. Dadurch bieten sie eine hohe Budgetsicherheit. Als Kreditnehmer wissen Sie bei Vertragsabschluss, wie hoch Ihre monatlichen Finanzierungskosten sein werden.

Mit einer Festhypothek bleibt der Schuldzins während der gesamten Laufzeit fix – egal ob die Zinsen auf dem Markt steigen oder sinken. Das Risiko von höheren Belastungen aufgrund von steigenden Zinsen entfällt. So können Sie sicher planen und budgetieren. Festhypotheken müssen in der Regel nicht amortisiert werden, es sei denn, die Rückzahlungen wurden vertraglich vereinbart. Zudem können Festhypotheken nicht vorzeitig gekündigt werden. Weitere Informationen zum Thema Hypotheken finden Sie unter Fragen und Antworten.

Terminhypotheken (Forward Hypotheken)
Sie erwarten steigende Hypothekarzinsen und möchten den tiefen Zinssatz von heute für Ihre Hypothek von morgen reservieren? Fixieren Sie mit einer Terminhypothek den aktuellen Zinssatz bis zu 18 Monate im Voraus. Der Abschluss einer Terminhypothek ist für Erst- und Ablösehypotheken möglich. Sie können also auch eine auslaufende Festhypothek vorzeitig mit einer Terminhypothek verlängern. Die Zinsabsicherung ist für die ersten sechs Monate  kostenlos. Für die restlichen Monate muss ein kleiner Zinszuschlag geleistet werden (siehe Grafik).

> Belehnungsgrundsätze
> Aktuelle Zinssätze

  • Zinszuschläge auf Terminhypotheken (alle Laufzeiten)