BVK - Personlavorsorge des Kantons Zürich BVK



31. Juli 2017

Performance (YTD):
4,9%
Deckungsgrad:
96,3%

Entlassung altershalber

Ein Arbeitgeber kann eine versicherte Person nach vollendetem 58. Altersjahr entlassen bzw. pensionieren, sofern sachlich ausreichende Gründe vorliegen. Die Auflösung des Dienstverhältnisses in gegenseitigem Einvernehmen ist der Entlassung altershalber gleichgestellt.

Die Vorsorgeleistungen fallen bei einer Entlassung zwischen Alter 60 und 65 etwas höher aus als bei einem freiwilligen Rücktritt durch die versicherte Person, da die gesamten Sparbeiträge bis zum 65. Geburtstag als Einmaleinlage durch den Arbeitgeber geleistet werden. Wird zusätzlich eine Abgangsentschädigung zugesprochen, werden die Rentenzahlungen während der Dauer, für welche die Abgangsentschädigung ausgerichtet wird, aufgeschoben.

Merkblatt